Skip to main content

Die Wahl der richtigen Verlegeart für deine Terrassenplatten: Eine Entscheidungshilfe

DIE WAHL DER RICHTIGEN VERLEGEART FÜR DEINE TERRASSENPLATTEN: EINE ENTSCHEIDUNGSHILFE

Terrassenplatten sind nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch entscheidend für den Look Ihres Außenbereichs. Die Wahl der Verlegeart kann einen großen Einfluss auf das Gesamtbild und die Langlebigkeit deiner Terrasse haben. Als Heimwerker steht man oft vor der Herausforderung, die beste Verlegeart zu wählen, die den eigenen Bedürfnissen entspricht. Hier sind einige Verlegearten und ihre Vorzüge, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen:

  1. Gebundene Bauweise: Diese Verlegeart ist ideal für einfache und gerade Flächen. Die Platten liegen dabei direkt auf einer ebenen Fläche und werden mittels Mörtel oder Splitt mit der Mörtelbettung verbunden. Dies schafft eine stabile und haltbare Oberfläche.
  2. Stelzlager-System: Diese Methode ist perfekt für Dachterrassen und Balkon. Die Platten werden auf Stelzlagern platziert, die individuell in der Höhe verstellbar sind. So entsteht eine ebene Fläche, auch auf unebenem Untergrund.
  3. Splittbettverlegung: Bei dieser Verlegeart werden die Platten auf einem Bett aus Splitt verlegt, was eine gute Drainage ermöglicht. Das Splittbett gleicht kleine Unebenheiten aus und bietet eine solide Basis für die Platten.

Als Heimwerker ist es wichtig, die Verlegeart zu wählen, die Ihren Anforderungen am besten entpsricht. Möchten Sie eine ebene Fläche oder ist der Untergrund uneben? Haben Sie spezifische ästhetische Präferenzen? Unsere Terrassenexperten bei Gerwing stehen bereit, um Ihnen bei der Auswahl der perfekten Terrassenplatten für Ihre bevorzugte Verlegeart zu helfen.

Entdecken Sie unsere breite Palette an Terrassenplatten, die für jede Verlegeart geeignet sind. Unsere Experten beraten Sie gerne und helfen Ihnen, Ihre Traumterrasse zu verwirklichen!

Wenn Sie sich für weitere Informationen interessieren oder eine individuelle Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns gerne oder besuchen unsere Ausstellung, um die verschiedenen Verlegearten selbst zu erleben!

Nachhaltige Steinterrassen: Schritte zur Umweltfreundlichkeit im Außenbereich

NACHHALTIGE STEINTERRASSEN: SCHRITTE ZUR UMWELTFREUNDLICHKEIT IM AUßENBEREICH

Die Gestaltung einer Terrasse mit umweltfreundlichen Materialien und Praktiken ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. Wenn Sie darüber nachdenken, eine Steinterrasse zu gestalten, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, um nachhaltige Materialien und Praktiken einzusetzen.

  1. Wahl der nachhaltigen Materialien: Bei der Auswahl von Steinen für deine Terrasse ist es wichtig, nachhaltige und umweltfreundliche Optionen zu berücksichtigen. Natürliche Steine wie Schiefer, Quarzit oder Recyclingmaterialien wie wiederverwendeter Beton sind gute Wahlmöglichkeiten. Diese Materialien sind langlebig, ressourcenschonend und oft lokal verfügbar, was Transportwege reduziert.
  2. Verwendung von recycelten Steinen: Recycling von Baumaterialien ist ein wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigeren Bauweise. Viele Hersteller bieten Steine aus recycelten Rohstoffen an, die aus bereits genutzten Materialien oder Ausschuss hergestellt werden. Diese Steine haben eine gleiche Haltbarkeit wie neue Materialien, reduzieren jedoch den Bedarf an Rohstoffen und tragen zur Reduzierung von Abfall bei.
  3. Wasser- und Energieeffizienz: Die Gestaltung Ihrer Terrasse sollte auch auf Effizienz in Bezug auf Wasser- und Energieverbrauch abzielen. Durch die Verwendung von Öko-Steinen oder die Integration von Regenwassersammelsystemen können Sie den Wasserverbrauch im Garten minimieren. Ebenso kann die Berücksichtigung von umweltfreundlicher Beleuchtungstechnologie, wie LED-Leuchten, den Energieverbrauch senken.
  4. Verwendung von lokalen Materialien: Die Wahl von Steinen aus lokalen Quellen reduziert nicht nur die Transportwege, sondern unterstützt auch die regionale Wirtschaft und verringert den ökologischen Fußabdruck Ihrer Terrasse. Lokale Materialien sind oft umweltfreundlicher, da sie weniger Energie für Transport und Abbau verbrauchen.
  5. Langlebigkeit und Wartungsarmut: Eine nachhaltige Terrasse sollte langlebig sein und wenig Wartung erfordern. Indem Sie hochwertige, langlebige Steine wählen, minimieren Sie den Bedarf an Ersatz und Reparaturen, was zu einer insgesamt nachhaltigeren Lösung führt.
  6. Wiederverwendung und Recycling: Überdenken Sie auch die Möglichkeiten zur Wiederverwendung oder Recycling von Materialien bei Renovierungen oder Abrissarbeiten. Alte Steine können oft wiederverwendet oder recycelt werden, anstatt sie wegzuwerfen.

Eine umweltfreundliche Steinterrasse ist nicht nur eine ästhetische Ergänzung Ihres Außenbereichs, sondern auch ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umweltschonung. Bei der Gestaltung Ihrer Terrasse stehen wir, bei Gerwing, Ihnen gerne mit umweltfreundlichen Lösungen und Beratung zur Seite.

Keramik als Terrassenboden: Zeitlose Eleganz und Robustheit für Ihre Terrasse

Keramik als Terrassenboden: Zeitlose Eleganz und Robustheit für Ihre Terrasse

Eine Terrasse ist mehr als nur ein Außenbereich; sie ist eine Erweiterung Ihres Lebensraums. Wenn Sie nach einem Bodenbelag suchen, der zeitlose Eleganz und Langlebigkeit vereint, dann ist Keramik eine hervorragende Wahl. Keramik als Terrassenboden verleiht Ihrem Außenbereich eine erhabene Schönheit und bietet eine Vielzahl von Vorteilen.

  1. Ästhetische Eleganz: Keramik ist bekannt für seine natürliche Schönheit und Vielfalt an Farben und Texturen. Die charakteristischen Farbtöne, von Grau über Grün bis hin zu Blau und Violett, verleihen der Terrasse eine einzigartige und edle Optik. Die natürliche Maserung und Struktur der Kermik schaffen eine ästhetische Tiefe, die jeden Außenbereich aufwertet.
  2. Langlebigkeit und Robustheit: Keramik ist ein äußerst strapazierfähiges Material. Seine Beständigkeit gegenüber Witterungseinflüssen, wie Regen, Frost oder Sonneneinstrahlung, macht ihn ideal für den Einsatz im Freien. Er ist resistent gegen Flecken, Kratzer und Absplitterungen, wodurch der Terrassenboden über viele Jahre hinweg sein ansprechendes Aussehen behält.
  3. Vielseitigkeit in der Verlegung: Keramikplatten sind in verschiedenen Größen und Formaten erhältlich, was eine flexible und kreative Verlegung ermöglicht. Ob großformatige Platten für einen modernen Look oder unregelmäßige Formen für einen rustikalen Charme – Keramik bietet vielseitige Möglichkeiten, um Ihrer Terrasse eine individuelle Note zu verleihen.
  4. Pflegeleichtigkeit: Keramik erfordert nur eine minimale Pflege. Gelegentliches Kehren oder Wischen genügt, um ihn sauber zu halten. Darüber hinaus behält Keramik seine Farbe und Struktur auch bei minimaler Pflege über viele Jahre hinweg.
  5. Wertsteigerung des Eigentums: Eine Terrasse mit einem Keramikboden ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern steigert auch den Wert Ihres Eigentums. Seine zeitlose Eleganz und Langlebigkeit machen Keramikplatten zu einer Investition in die Zukunft.

Ein Terrassenboden aus Keramik ist mehr als nur ein Bodenbelag; er ist ein Statement, das Eleganz und Beständigkeit vereint. Bei der Wahl eines Keramikbodens für Ihre Terrasse, können Sie sicher sein, dass Sie eine zeitlose und beeindruckende Lösung für viele Jahre wählen werden.

Unser Team bei Gerwing steht bereit, um Sie bei der Realisierung Ihrer Traumterrasse aus Keramik zu unterstützen.

Nachhaltige Terrassengestaltung: Umweltfreundliche Ideen für Ihren Garten

NACHHALTIGE TERRASSENGESTALTUNG: UMWELTFREUNDLICHE IDEEN FÜR IHREN GARTEN

Eine Terrasse ist nicht nur ein Ort zum Entspannen, sondern auch ein Ort, an dem Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit eine wichtige Rolle spielen können. Mit ein paar umweltfreundlichen Ideen und Materialien können Sie Ihren Garten in eine grüne Oase verwandeln. Hier sind einige nachhaltige Konzepte und Ideen für eine umweltfreundliche Terrassengestaltung:

  1. Wahl der Materialien:
    • Flächen aus natürlichen Materialien wie Recycelten Steinen, Recycling-Glas, recyceltem Kunststoff oder nachhaltigem Holz sind eine großartige Option für eine umweltfreundliche Terrasse. Diese Materialien sind langlebig, ressourcenschonend und oft in verschiedenen Farben und Stilen erhältlich.
  1. Vertikaler Garten
    • Integrieren Sie vertikale Gärten in Ihre Terrassengestaltung. Diese grünen Wände sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern bieten auch Lebensraum für Pflanzen und Insekten. Verwenden Sie recycelte Materialien wie Paletten oder recyceltes Holz, um eine vertikale Struktur zu schaffen.
  1. Wassersparende Elemente
    • Integrieren Sie wassersparende Elemente wie Regenwassersammelsysteme, die das gesammelte Regenwasser zur Bewässerung von Pflanzen auf der Terrasse nutzen. Dies reduziert den Wasserverbrauch und fördert gleichzeitig eine nachhaltige Bewässerung.
  1. Natürliche Beleuchtung
    • Nutzen Sie Solarleuchten oder LED-Beleuchtung für Ihre Terrasse. Diese Optionen sind energieeffizient und reduzieren den Energieverbrauch im Garten. Außerdem tragen sie dazu bei, eine stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen.
  1. Begrünte Freiflächen
    • Integrieren Sie Natursteine oder Gittersteine in Ihre Terrassengestaltung, um begrünte Zwischenflächen zu schaffen. Diese ermöglichen das Durchdringen von Regenwasser und fördern die natürliche Bodenentwässerung.

Eine nachhaltige Terrassengestaltung trägt nicht nur zur Schonung der Umwelt bei, sondern schafft auch einen einladenden und entspannenden Außenbereich. Bei der Auswahl nachhaltiger Materialien und Konzepte ist es wichtig, auf Qualität und Umweltfreundlichkeit zu achten.

Unser Team bei Gerwing steht bereit, um Ihnen bei der Umsetzung Ihrer umweltfreundlichen Terrassenideen zu helfen.

Kleine Gärten, Große Möglichkeiten: Stein-Terrassen für platzsparenden Außengenuss

Kleine Gärten, Große Möglichkeiten: Stein-Terrassen für platzsparenden Außengenuss

Ein kleiner Garten muss nicht auf den Luxus einer Terrasse verzichten. In der Tat können Steinterrassen die perfekte Lösung für begrenzten Raum im Außenbereich sein. Hier sind einige platzsparende Ideen, wie Sie eine elegante Stein-Terrasse in einem kleinen Garten gestalten können:

  1. Vertikale Gestaltung mit Steinwänden: Nutzen Sie Steinwände als Teil der Terrassengestaltung. Diese bieten nicht nur Struktur und Privatsphäre, sondern können auch als Sitzgelegenheit dienen. Durch vertikale Gestaltung wird der verfügbare Raum optimal genutzt.
  2. Multifunktionale Elemente: Integrieren Sie multifunktionale Elemente in Ihre Terrassenplanung. Beispielsweise können erhöhte Steingartenbeete gleichzeitig als Randgestaltung für die Terrasse und als Pflanzenbehälter dienen.
  3. Kompakte Terrassengestaltung: Verwenden Sie kleinformatige Terrassenplatten oder Pflastersteine, um eine kompakte Terrasse zu schaffen. Indem Sie die Terrasse an die Größe des Gartens anpassen, bleibt genug Raum für andere Gartenaktivitäten.
  4. Schaffung von Ebenen: Arbeiten Sie mit verschiedenen Ebenen, um den verfügbaren Raum optimal zu nutzen. Erwägen Sie erhöhte oder abgesenkte Bereiche, um visuelle Tiefe und interessante Gestaltungsmöglichkeiten zu schaffen.
  5. Minimalistisches Design: Ein einfaches und minimalistisches Design kann den Raum optisch größer erscheinen lassen. Vermeiden Sie zu viele Elemente oder übermäßige Dekoration, um eine offene und luftige Atmosphäre zu schaffen.
  6. Fokus auf Funktionalität: Priorisieren Sie die Funktionalität der Terrasse. Stellen Sie sicher, dass der Raum multifunktional ist, beispielsweise als Essbereich, Entspannungsort oder zum Gärtnern genutzt werden kann.
  7. Integrierte Pflanzengefäße: Nutzen Sie integrierte Pflanzengefäße oder kleine Beete in der Terrassenfläche, um Grünflächen einzubinden und gleichzeitig den verfügbaren Platz zu maximieren.
  8. Lichtgestaltung für Atmosphäre: Die richtige Beleuchtung kann den kleinen Außenbereich erweitern. Integrierte Lichtelemente wie LEDs oder Solarlampen, um die Terrasse abends gemütlich zu gestalten.

Eine kleine Gartenfläche eröffnet viele kreative Möglichkeiten für die Gestaltung einer Stein-Terrasse. Mit geschickter Planung und dem Einsatz passender Steine und Materialien kann auch ein begrenzter Raum zu einer einladenden und funktionalen Außenfläche umgestaltet werden.

Rustikale Schönheit: Landhausstil-Terrassen mit Naturstein

18Rustikale Schönheit: Landhausstil-Terrassen mit Naturstein

 

Der Landhausstil ist ein zeitloser Klassiker in der Welt des Interior Designs und findet seinen Charme auch im Außenbereich – insbesondere auf Terrasse. Landhausstil-Terrassen strahlen Gemütlichkeit und natürliche Eleganz aus. Wenn Sie sich für eine solche Atmosphäre in Ihrem Außenbereich entschieden haben, ist Naturstein das perfekte Material, um diesen Look zu verwirklichen.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie eine rustikale Landhausstil-Terrasse mit Naturstein bestmöglich gestalten können.

Die Wahl des richtigen Natursteins:

Der Landhausstil zeichnet sich durch die Natürlichkeit und Schlichtheit aus. Bei der Wahl des Natursteins für Ihre Terrasse sollten Sie sich für Materialien entscheiden, die diese Eigenschaften verkörpern. Beispielhafte Optionen dafür sind Schiefer, Kalkstein, Granit oder Quarzit. Diese Steinsorten bieten eine rustikale Ästhetik, welche perfekt zum Landhausstil passt.

Rechteckige oder unregelmäßige Formen:

Im Landhausstil wird oft mit rechteckigen oder unregelmäßigen Steinplatten gearbeitet. Rechteckige Platten verleihen der Terrasse ein ordentliches und traditionelles Erscheinungsbild, während unregelmäßige Formen einen eher rustikalen und handgefertigten Touch hinzufügen.

Natürliche Farben und Muster:

Der Landhausstil setzt auf natürliche Farben und Muster. Hierzu werden meist Erdtöne wie Beige, Braun, Grau und Grün verwendet, da diese Farben perfekt zum rustikalen Ambiente passen. Wenn Ihr ausgewählter Naturstein Maserungen oder Aders aufweist, tragen diese zusätzlich zum authentischen Landhauslook bei.

Möbel und Accessoires:

Bei der Wahl der Möbel und Accessoires sollten Sie sich für Holzmöbel, Rattanmöbel oder Vintage-Stücke entscheiden, um den rustikalen Charme zu unterstützen. Ergänzen können Sie Ihre Möbel mit bequemen Polstern, dekorativen Kissen und bevorzugt Leinenstoffen.

Grüne Akzente:

Auf Pflanzen und Blumen sollte bei den Landhausstil-Terrassen keinesfalls verzichtet werden. Töpfe mit bunten Blumen, Rankgewächse und Kräuter verleihen Ihrem Außenbereich Frische und Lebendigkeit und unterstützen zugleich den rustikalen Charme.

Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung verleiht Ihrer Landhausstil-Terrasse eine gemütliche Atmosphäre. Laternen, Wandlampen und Kerzenleuchter sorgen hier für eine stimmungsvolle Illumination am Abend.

Die richtige Pflege Ihres Natursteinbodens:

Natursteine gelten zwar als äußerst langlebig, erfordern aber dennoch Pflege. Dazu gehört regelmäßiges Kehren und gelegentliches Reinigen mit Wasser, um die Schönheit des Natursteinbodens zu bewahren.

Mit einer Landhausstil-Terrasse aus Naturstein schaffen Sie einen charmanten und einladenden Außenbereich. Hier können Sie gemütliche Stunden verbringen, die Natur genießen und sich von der entspannten Atmosphäre inspirieren lassen. Eine solche Terrasse wird zu einem Ort des Rückzugs und der Entspannung.

No product IDs, slugs, or categories provided.

Naturstein oder Beton? Die Wahl des richtigen Materials für Ihre Terrasse

NATURSTEIN ODER BETON? DIE WAHL DES RICHTIGEN MATERIALS FÜR IHRE TERRASSE

 

Eine der bedeutendsten Entscheidungen bei der Schaffung eines wunderschönen und funktionalen Außenbereichs ist die Gestaltung Ihrer Terrasse. Besonders entscheidend für die Optik und Wirkung ist die Wahl des Materials. Hierbei sind zwei der häufigsten Optionen Naturstein und Beton. Beide Materialien haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, und die Wahl zwischen Ihnen hängt von persönlichen Vorlieben, Budget und Anforderungen des Projekts ab.

In diesem Blogbeitrag werden wir bei der Aufklärung der Vor-, und Nachteile von Naturstein und Beton helfen, um die Entscheidung eventuell zu erleichtern.

Naturstein: Zeitlose Eleganz und Haltbarkeit

Bei Naturstein handelt es sich um ein Material, welches seit Jahrhunderten in der Architektur verwendet wird.

Vorteile von Naturstein:

  1. Ästhetik: Beispiele für Naturstein sind Schiefer, Granit, Marmor und Sandstein, welche eine natürliche Schönheit und eine breite Palette von Farben und Texturen bieten. Es handelt sich hier bei jedem Stein um ein Unikat, was jeder Terrasse einen individuellen Touch verleiht.
  2. Langlebigkeit: Natursteine sind äußerst langlebig und können über Jahrzehnte, wenn nicht sogar über Jahrhunderte beständig sein. Sie sind widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse, UV-Strahlung und Abnutzung, was bedeutet, dass Ihre Terrasse auch nach vielen Jahren noch gut aussieht.
  3. Pflegeleicht: Natursein erfordert nur minimale Wartung. Regelmäßiges Fegen und gelegentliches Reinigen mit Wasser genügt, um die Terrasse in einem erstklassigen Zustand zu erhalten.

Beton: Vielseitigkeit und Budgetfreundlichkeit

Bei Beton handelt es sich um eine vielseitige Option für Terrassen, welche als äußerst modern angesehen wird.

Vorteile von Beton:

  1. Kostenersparnis: In der Regel ist Beton preisgünstiger als Naturstein. Sollte bei der Planung der Terrasse ein eher kleines und begrenztes Budget vorhanden sein, so kann Beton eine wirtschaftliche Option darstellen.
  2. Anpassungsfähigkeit: Mit Beton können verschiedene Formen, Muster und Oberflächenstrukturen erstellt werden. Diese ermöglichen, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und die Terrasse individuell zu gestalten.
  3. Haltbarkeit: Bei Beton handelt es sich um ein durchaus haltbares Material, welches ebenfalls gut gegen Witterungseinflüsse und mechanische Beanspruchungen beständig ist. Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei dem Naturstein: Mit der richtigen Pflege und gelegentlicher Versiegelung kann der Betonboden viele Jahre halten.
  4. Nachhaltigkeit: Beton kann aus nachhaltigen Materialien hergestellt werden und ist zudem recycelbar. Wenn Umweltaspekte für Sie wichtig sind, kann Beton eine umweltfreundliche Option sein.

Entscheidung treffen

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Naturstein und Beton von den persönlichen Vorlieben, dem Budget und den Anforderungen des Projekts ab, wie bereits zu Beginn erwähnt. Unabhängig von der Wahl sollten Sie sicherstellen, dass die Terrasse funktional und ästhetisch ansprechend ist, damit Sie sich wohlfühlen.

Moderne Steinterrassen: Minimalistisches Design für Ihren Außenbereich

Moderne Steinterrassen: Minimalistisches Design für Ihren Außenbereich

 

Das minimalistische Design für Steinterrassen gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Klare Linien, einfache Formen und die Verwendung von hochwertigen Materialien stehen im Mittelpunkt dieses Trends. Eine moderne Steinterrasse in minimalistischem Stil kann Ihren Außenbereich in eine zeitlose, ästhetische Oase verwandeln. In diesem Blogbeitrag werden wir Ihnen erklären, wie Sie selbst eine solche Terrasse gestalten können und was zu beachten ist.

  1. Die Wahl des richtigen Materials:

Wenn Sie gerade dabei sind Ihre neue Terrasse zu planen, oder Ihre alte Terrasse umzubauen, so muss im ersten Schritt die richtige Auswahl der Materialien getroffen werden. Um das minimalistische Design auf Ihrer Terrasse zu verwirklichen, sind Materialien wie Schiefer, Basalt, Granit oder Beton besonders beliebt. Es handelt sich hierbei um langlebige Materialien, welche zusätzlich dazu eine natürliche Eleganz besitzen und dementsprechend perfekt zum minimalistischen Design passen.

  1. Klare Linien und einfache Formen:

Ein weiterer wichtiger Aspekt, um das minimalistische Design in Ihrem Außenbereich zu verwirklichen, sind klare Linien und einfache Formen. Dekorative Elemente und übermäßige Verzierungen sollten bei diesem Design vermieden werden. Am besten geeignet sind rechteckige oder quadratische Steinplatten in einer einheitlichen Größe, sodass im Gesamtbild ein sauberes und aufgeräumtes Erscheinungsbild erzielt werden kann.

  1. Farbauswahl

Die Farben werden von der Thematik des minimalistischen Designs mehr oder weniger selbsterklärend schon vorgegeben. Schwarz, Weiß und Grau sind hier für die Steinterrassen die optimalen Farben, um den minimalistischen Look der klaren Linien abzurunden. Wer minimalistische Akzente setzen möchte und nicht nur bei einem Ton bleiben möchte, sollte jedoch Kontraste lediglich in verschiedenen Grautönen mit einbinden. Eine weitere Option wäre die Integration von minimalistischen Pflanzengefäßen in schwarz oder weiß.

  1. Wenige, aber ausdrucksstarke Pflanzen:

Wenn Sie Pflanzen in Ihre moderne Steinterrasse integrieren möchten, ist dies problemlos möglich, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Terrasse nicht überladen mit Pflanzen ist. Bei den Pflanzengefäßen sollte ebenfalls berücksichtigt werden, dass diese schlicht und geometrisch sind, damit diese zu dem Gesamteindruck der Terrasse passen. Ideale Pflanzen für den minimalistischen Look sind Gräser, Bambus oder aber auch kleinere Sträucher.

  1. Beleuchtung und Akzente

Wenn Ihnen noch das Gewisse etwas an Ihrer minimalistischen Terrasse fehlt, dann integrieren Sie geschickt platzierte Beleuchtung. Einzelnstehende LED-Spots in den Steinen oder schlichte Wandlampen können Ihren Außenbereich am Abend stilvoll in Szene setzen. Auch bei Ihren Outdoor-Möbeln sollten Sie darauf achten, dass davon nicht zu viele in Ihren Außenbereich integriert werden und diese, genau wie der Rest auch, modern gehalten sind, um das Gesamtbild abzurunden.

  1. Pflege:

Die modern und minimalistisch gehaltenen Terrassen sehen nicht nur stilvoll aus, sondern sind zudem auch sehr pflegeleicht. Mit regelmäßigem Fegen und gelegentlicher Behandlung Ihrer Steine mit Wasser, können Sie Ihre Terrasse dauerhaft in Topform halten.

  1. Fazit

Moderne Steinterrassen, welche im minimalistischen Design gehalten werden, sind definitiv eine ausgezeichnete Wahl, um Ihren Außenbereich in eine zeitgemäße Oase der Ruhe zu verwandeln. Durch die klaren Linien, die schlichte Farbpalette und die Verwendung hochwertiger Materialien, erschaffen Sie ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild, welches bei richtiger Pflege über Jahre hinweg Bestand haben wird. Wenn Sie nach einem zeitlosen und stilvollen Look für Ihre Terrasse suchen, dann ist das minimalistische Design die richtige Lösung für Sie.

 

Die richtige Technik zum Setzen von L-Steinen: So geht´s!

Die richtige Technik zum Setzen von L-Steinen: So geht´s!

Sie sind handwerklich begabt, körperlich fitter Hobbygärtner und wollen Ihren Garten mit L-Steinen aufpimpen? L-Steine sind eine äußerst nützliche Option, wenn es darum geht, Gartenmauern, Terrassen oder andere Gartenlandschaftsbauprojekte zu realisieren. Sie sind stabil, langlebig und ästhetisch ansprechend. In diesem Blogbeitrag geben Ihnen Tipps, was Sie beim Setzen von L-Steinen beachten sollten und wie es richtig funktioniert.

Wofür braucht man L-Steine und was ist das überhaupt?

Egal ob Winkelsteine, Winkelstützen, Mauerscheiben oder Stützwinkel, mit allem ist dasselbe gemeint: die L-Steine. L-Steine sind prinzipiell nichts anderes als Betonsteine mit unterschiedlicher Höhe mit einer abgewinkelten Bodenplatte.

Sie haben ein kleines Blumenbeet in Ihrem Garten, welches Sie gerne von dem Rest Ihres Rasens abgrenzen möchten, aber eine komplette Mauer ziehen ist zu aufwändig? Dann sind L-Steine Ihre Lösung.

Die Höhe der Steine hängt davon ab, wofür Sie selbst sich entscheiden. Je nachdem, ob ihre kleine Eingrenzung 30, 50 oder 80 cm hoch sein soll, können die L-Steine ganz einfach in unserem vielfältigen Onlineshop bestellt, und direkt zu Ihnen nach Hause geliefert werden. Dadurch dass die L-Steine wesentlich dünner sind, weniger Platz brauchen und deutliche schneller zu setzen sind als vergleichbare Einzelsteine und zudem noch witterungsbeständig sind, können Sie diese vielfältig in Ihren Garten mit einbauen.

Was genau sollten Sie beim Setzen von L-Steinen beachten?

  1. Die Sichtseite ist immer eine glatte Betonfläche
  2. Der Stein steht mit seinem Fuß auf dem Boden und stützt mit der Senkrechten das Erdreich
  3. Achtung! Kein Setzen von L-Steinen ohne Minibagger oder kräftigem Helfer, sonst heben Sie sich einen Bruch
  4. Bei sandigem Boden Verschalung von Brettern bauen  Verhinderung von Nachrutschen der Erde

Welche zusätzlichen Materialien brauchen Sie noch?

Bevor Sie mit dem eigentlichen Setzen beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Materialien und Werkzeuge zur Hand haben:

  1. Übliches Werkzeug (Schaufel, Gummihammer)
  2. Hilfsmittel (Richtschnur, Wasserwaage)
  3. Mineralgemisch (0/32)
  4. Schotter (0/45)
  5. Kies-Sandgemisch
  6. Mauermörtel
  7. Breite Fundamente (Rüttelplatte), schmale Fundamente (Handstampfer)
  8. Schal- und Stützbretter
  9. Gartenvlies

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Planung und Markierung: Beginnen Sie damit, den Bereich, in dem Sie die L-Steine setzen möchten, zu planen und zu markieren. Verwenden Sie hierfür Schnüre oder Stöcke, um die gewünschte Linie oder Fläche zu definieren.
  2. Boden vorbereiten: Entfernen Sie Gras, Unkraut und andere Pflanzenmaterialien aus dem Bereich. Graben Sie dann eine Grube aus, die breit genug ist, um den L-Stein aufzunehmen, und tief genug, um eine stabile Basis zu schaffen.
  3. Schicht aus Kies: Füllen Sie die Grube mit einer Schicht Kies, die etwa 5-7 Zentimeter dick ist. Verdichten Sie den Kies gründlich mit einer Rüttelplatte oder einem Handstampfer, um eine stabile Unterlage zu schaffen.
  4. Sandbrett erstellen: Auf die verdichtete Kiesschicht kommt nun eine Schicht Sand, etwa 2-3 Zentimeter dick. Dieses Sandbett hilft dabei, Unebenheiten auszugleichen und den L-Stein auf der richtigen Höhe zu halten.
  5. Platzieren Sie den L-Stein: Setzen Sie den L-Stein auf das Sandbett und klopfen Sie ihn leicht mit einem Gummihammer an, um sicherzustellen, dass er eben und auf der gewünschten Höhe liegt. Verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass der Stein sowohl horizontal als auch vertikal ausgerichtet ist.
  6. Reihen bilden: Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden weiteren L-Stein, den Sie setzen möchten. Achten Sie darauf, dass die Steine eng aneinander liegen, um eine stabile Wand oder Struktur zu bilden.
  7. Verbindungselemente: Bei Bedarf können Sie Verbindungselemente wie Stahlstifte oder -clips verwenden, um die L-Steine miteinander zu verbinden und zusätzliche Stabilität zu gewährleisten.
  8. Überschüssigen Sand entfernen: Entfernen Sie überschüssigen Sand um die Steine herum, um ein sauberes Erscheinungsbild zu erzielen.
  9. Befeuchten und verdichten: Gießen Sie Wasser um die L-Steine herum, um den Sand zu setzen, und verwenden Sie einen Handstampfer, um den Sand zwischen den Steinen zu verdichten.
  10. Abschließende Überprüfung: Überprüfen Sie erneut mit der Wasserwaage, ob die Steine gerade und auf der richtigen Höhe liegen. Passen Sie sie bei Bedarf an.
  11. Fertigstellung: Ihr Projekt ist nun abgeschlossen, und Sie können Ihre L-Stein-Struktur für die gewünschten Zwecke nutzen.

Klingt super easy, oder? Aber unterschätzen Sie es nicht, das Setzen von L-Steinen ist Knochenarbeit und erfordert Geduld und Sorgfalt. Sollten Sie doch Unterstützung brauchen sind wir jederzeit für Sie da und helfen Ihnen gerne!

Ihnen fehlen noch Produkte von den Materialien, die Sie benötigen? Dann nutzen Sie die Vielfalt unseres Produktangebots in unserem Shop. So steht Ihrer neuen traumhaften Mauer gesetzt mit L-Steinen nichts mehr im Wege!

Poolumrandung aus Stein: So gelingt’s garantiert!

Ein eigener Pool im Garten ist ein Traum vieler Menschen. Wer das Ganze in Eigenregie und dadurch auch deutlich erschwinglicher umsetzen möchte, muss sich frühzeitig Gedanken um die Gestaltung des Poolbereichs machen.
Eine Poolumrandung aus Stein verleiht nicht nur eine ästhetische Note, sondern bietet auch praktische Vorteile.
In diesem Blogbeitrag zeigen wir auf, warum die Wahl von Stein eine erstklassige Entscheidung ist und wie man diese gestalterische Herausforderung am besten angehen kann.

Die Vorteile von Stein als Material

1. Langlebigkeit und Beständigkeit: Einer der Hauptvorteile von Stein ist seine Haltbarkeit. Im Gegensatz zu anderen Materialien wie Holz oder Kunststoff ist Stein nahezu unverwüstlich. Er trotzt den Jahreszeiten und behält über viele Jahre hinweg seine ursprüngliche Schönheit.

2. Ästhetische Vielfalt: Steine gibt es in einer Vielzahl von Farben, Texturen und Formen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Poolumrandung ganz nach Ihren Vorstellungen und dem Stil Ihres Gartens zu gestalten. Ob rustikal, modern, mediterran oder minimalistisch – mit Stein ist quasi alles möglich!

3. Rutschfestigkeit: Die Sicherheit am Pool ist von größter Bedeutung. Steinbeläge sind in der Regel rutschfest, was das Risiko von Stürzen und Unfällen minimiert. Dies ist besonders wichtig, wenn Kinder im Haushalt sind.

4. Weniger Pflegeaufwand: Im Vergleich zu Holz oder anderen Materialien erfordert Stein weniger Pflege. Er verblasst nicht, verrottet nicht und muss nicht regelmäßig gestrichen oder versiegelt werden.

5. Temperaturausgleich: Stein hat die Fähigkeit, die Umgebungstemperatur zu regulieren. Das bedeutet, dass die Umgebung um Ihren Pool herum auch an heißen Sommertagen so kühl, wie möglich, bleibt.

Die Auswahl des richtigen Steins

Beliebte Optionen in der Übersicht:

1. Naturstein

2. Betonwerksteine

3. Klinkersteine

4. Pflastersteine

 

Die Gestaltung der Poolumrandung

Die wichtigsten Schritte:

1. Planung und Entwurf: Überlegen Sie sich, welchen Stil Sie sich für Ihren Poolbereich wünschen. Skizzieren Sie mögliche Layouts und denken Sie an praktische Aspekte, wie den Zugang zum Pool und die Platzierung von Möbeln.

2. Materialauswahl: Wählen Sie den Stein, der am besten zu Ihrem Garten und Ihrem Budget passt. Berücksichtigen Sie dabei auch die Farben und Texturen, die am besten zu Ihrem Stil passen.

3. Verlegung: Die professionelle Verlegung ist entscheidend, um eine gleichmäßige Oberfläche und eine gute Entwässerung sicherzustellen. Mit unseren individuellen Verlegemustern ein Kinderspiel!

4. Landschaftsgestaltung: Die Poolumrandung kann durch Pflanzen, Blumenbeete und Dekorationselemente wie Steinfiguren oder Gartenleuchten ergänzt werden, um eine stimmige Gesamtoptik zu schaffen.

Die Poolumrandung ist nicht nur eine ästhetische Bereicherung für Ihren Garten, sondern auch eine langfristige Investition in Ihrer Immobilie. Sie bietet Funktionalität und Langlebigkeit – alles, was Sie sich von einem Poolbereich wünschen können.
Nutzen Sie die Vielfalt der Steine aus unserem Shop und gestalten Sie Ihren persönlichen Traumpool!

Produktipp für alle, die nach einer hochwertigen Lösung suchen, ist unsere Concreto Verbund-Keramikplatte. Durch ihre samtierte Oberfläche ist sie vor allem im nassen Zustand besonders trittsicher. Chlor kann ihrer Oberfläche nichts anhaben:

Wer eine kostengünstige Alternative sucht, der wird bei unserer Gerlo Lager fündig.
Die feingestrahlte Oberfläche ist ebenfalls trittsicher und ist optisch eine sehr moderne Betonplatte:

Eine weitere Variante ist unsere rustikale GerloDeluxe Platte, die in unterschiedlichen Formaten erhältlich ist.
Auch hier sorgt die Strukturoberfläche für einen  guten Halt auf der Oberfläche:

  • 1
  • 2

Herstellergarantie

Wenn wir bei Gerwing von etwas überzeugt sind, dann ist es unsere Qualität und ein passgenauer, auf unsere Kunden zugeschnittener Kundenservice. Daher versprechen wir Ihnen, dass Sie uns mit Ihren Ideen und Rückfragen immer erreichen und eine schnelle Antwort auf Ihr Anliegen erwarten dürfen.

Gerwing-Lieferversprechen

Wir bieten Ihnen ein riesiges Netzwerk an Vertriebspartnern zur Abholung & Lieferung. Befindet sich kein Vertriebspartner vor Ort, liefern wir Ihnen Ihre Bestellung bis nach Hause! Versprochen!

Fachberatung vom Hersteller

Entspricht der Stein meinen Ansprüchen? Worauf muss ich beim Verlegen achten? Diese Fragen uvm. können Sie direkt mit unseren Fachberatern klären. Denn wer kennt sich besser mit seinen Produkten aus, als der Hersteller selbst?

Herstellergarantie

Wenn wir bei Gerwing von etwas überzeugt sind, dannist es Qualität. Daher versprechen wir Ihnen, dass Ihr Stein bei fachgerechter Verlegung und sachgerechter Verwendung niemals brechen wird.

Gerwing-Lieferversprechen

Wir bieten Ihnen ein riesiges Netzwerk an Vertriebspartnern zur Abholung & Lieferung. Befindet sich kein Vertriebspartner vor Ort, liefern wir Ihnen Ihre Bestellung bis nach Hause! Versprochen!

Fachberatung vom Hersteller

Entspricht der Stein meinen Ansprüchen? Worauf muss ich beim Verlegen achten? Diese Fragen uvm. können Sie direkt mit unseren Fachberatern klären. Denn wer kennt sich besser mit seinen Produkten aus, als der Hersteller selbst?

Video: Alle Infos zur Anlieferung

Sicheres Einkaufen
Zahlungsarten
Persönlicher Service

Ihre Fragen schnell und umfassend beantwortet:

+49 (0) 5494 979340
Mo.-Do. 09:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr